Neuer FSJ-ler beim TuS

Neuer FSJ-ler beim TuS đŸ’ȘđŸŒ

TuS-Aktuell: Hallo Lukas, neuer FSJ-ler beim TuS – Stell dich unseren Lesern bitte einmal vor.

Ich bin Lukas Gollasch, 19 Jahre alt und spiele seit etwa neun Jahren Handball. Ich war bis zu meinem sechsten Lebensjahr in diesem Verein, ging dann aber wieder – vermutlich, weil sich meine Interessen verschoben hatten. 2021 schloss ich mein Abitur ab und fing bei der Landespolizei NRW als KommissaranwĂ€rter an. Mitte 2022 beschloss ich jedoch eigenstĂ€ndig, dass das nichts fĂŒr mich ist. Und so verschlug es mich durch ein paar Umwege zum TuS Sundern.

TuS-Aktuell: Warum gerade ein FSJ?

Ein FSJ bot sich vorallem dadurch an, dass mir nicht bewusst ist, was genau ich mir fĂŒr meine berufliche Zukunft wĂŒnsche. Zudem gefĂ€llt mir die NĂ€he zu meiner Heimatstadt.

TuS-Aktuell: Welche Ziele verfolgst du in deinem FSJ?

Das FSJ bietet durch seine GrĂ¶ĂŸe ganz andere Möglichkeiten, so erhoffe ich mir eventuell die ein oder andere Qualifikation, die mir nicht nur in dem Jahr, sondern auch in den Jahren darĂŒber hinaus behilflich sein kann. Zudem wĂŒrde ich mich freuen, sollte ich etwas auf die Beine stellen können, das auch noch nach meinem Abschied nĂ€chsten Jahres eine Bereicherung sein kann. Sei es ein Projekt oder Ähnliches.

TuS-Aktuell: Kannst du schon sagen, wo deine Aufgaben liegen?

Meine Hauptbereiche liegen darin, vor allem die bestehenden Gruppen zu unterstĂŒtzen. So helfe ich seit ein paar Wochen bereits beim Kinderturnen und fahre eine Fußballmannschaft zum und vom Platz. Aber auch BĂŒroaufgaben fallen an. Es werden sicher nach und nach noch mehr Aufgaben auf mich zukommen.

TuS-Aktuell: Wir sagen ,Herzlich Willkommen‘, viel Spaß und viele neue Erfahrungen beim TuS!