Neue Duschen und Heizungsanlage lassen Sportheim wieder glänzen

Mehr als notwendig, so könnte man die Renovierung der Heizungsanlage und der Duschen im Sportheim nennen. 30 Jahre auf dem Buckel und eine hohe Belastung – da musste etwas getan werden.
Durch das Förderprogramm ‘Sportstätten 2022’ , bei dem das Projekt mit 30.000 Euro Fördergeldern bezuschusst wurde, sowie 4000 Euro an Spenden und ca. 3500  Euro Eigenleistungen des TuS, konnte das Projekt nun
endlich beendet werden.

Doch nur mit Geld geht es dann auch nicht. Viele TuS-ler haben beim Entkernen, beim Entsorgen und bei Malerarbeiten mit angepackt! Ohne diese ehrenamtlichen Helfer hätte dieses große Projekt überhaupt nicht
gestemmt werden können.
Eric Wachholz als Projektleiter dankt diesen Helfern ganz besonders, wie auch Heike Lehnert und Markus Rauch, die sich im Voraus mit der Bewerbung und Antragsstellung des Förderprogramms, sowie den Angebotsausschreibungen beschäftigt haben.

Der TuS bedankt sich bei den Partner-Firmen Karl Ulrich Bau (Jochen Ulrich), Fliesen Ortjohann (Christian Ortjohann), Heizung und Sanitär Anhuth (Julian Anhuth), sowie Elektro Bongard (Marc Conzen).

“Wir sind sehr glücklich dieses Projekt realisiert und umgesetzt zu haben. Für unsere Helfer war es selbstverständlich mit anzupacken, wir
aber wissen, wie viele Stunden hier ehrenamtlich geleistet wurden! Und auch in diesen Zeiten zum Verein zu stehen gebührt einfach unserem Dank!” so Eric Wachholz