Erste landet auf Boden der Tatsachen, Zweite jubelt in Schlussphase, Damen können Tabellenführer keine Paroli bieten

Erste landet auf Boden der Tatsachen, Zweite jubelt in Schlussphase, Damen können Tabellenführer keine Paroli bieten

Unsere Erste landete heute beim FC Assinghausen/Wiemeringhausen unsanft auf dem Boden der Tatsachen. Es war das 3.Spiel innerhalb einer Woche und scheinbar eins zuviel für das Team.
Nach ordentlichem Beginn aber ohne zwingende Tormöglichkeiten, bekam das Team mit der eigenen Spielweise und der des Gegners immer größer Probleme.
Der Gastgeber spielte einfach und gradlinig und konnte seine Konter erfolgreich zum Abschluss bringen. So ging das TuS-Team mit einem 0:1-Rückstand in die Halbzeitpause. Dass der Gastgeber in der zweiten Hälfte dann noch dreimal erfolgreich einnetzen konnte, passte zum heutigen Tage.
“Heute standen wir uns und dem eigenen Erfolg selbst im Weg.
Wer im November auf Rasen spielt, sollte sich damit eher beschäftigen und nicht erst wenn man draufsteht.” so ein bedienter Interimstrainer Mühle nach Spielende

Besser machte es unsere Zweite bei der SG Grevenstein/Hellefeld-Altenhellefeld. Zwar geriet das Pometti-Team in Rückstand, konnte aber postwendend durch einen zugesprochenen Elfmeter ausgleichen. SG-Spieler Brakel erzielte mit einem sehenswerten Treffer dann wieder die Führung für die SG, doch Curcio sorgte noch vor der Halbzeitpause für das 2:2! Nach der Halbzeit war es kein ganz so ansehnliches Spiel mehr. Beiden Teams unterliefen einige Abspielfehler und es entwickelte sich eher ein ‘Kick and Rush’. Der viel umjubelte Treffer gelang dann Spielertrainer Pometti in der 85.Minute. In dieser Phase war der TuS einfach die aggressivere Mannschaft, die den Sieg mehr als die SG wollte! Als Aufsteiger steht das Team mit 24 Punkten auf Platz 3 der Tabelle – beeindruckend!

Nicht beeindrucken konnte unsere Damenmannschaft im heimischen Röhrtalstadion. Gegen die SG Albaum/Heinsberg gab es eine 1:6-Niederlage. Zwar versuchte sich das Team gegen die SG zu stellen, spielte auch gar nicht schlecht, doch die vielen Ausfälle konnte das Team jedoch nicht kompensieren! Es ist schade, dass das Team momentan einfach nicht zu wenigstens kleinen Erfolgen kommt.