A-Jugend im ersten Pflichtspiel noch mit Sand im Getriebe

A-Jugend im ersten Pflichtspiel noch mit Sand im Getriebe

“Ich habe die Jungs vor dem Spiel ausdrücklich vor dem Gegner gewarnt. Wir wissen aus der eigenen Erfahrung aus dem letzten Jahr was für Kräfte man frei setzt, wenn man mit dem Rücken zur Wand steht und unbedingt die Klasse halten will.” so Trainer Moritz Koch zu seiner Ansprache vor dem Spiel gegen den TuS Holzen-Sommerberg. ” “Ich denke, das sind die schwersten Spiele. Trotzdem sind wir sehr dominant aufgetreten und haben hinten nur zwei Chancen zugelassen. Vorne hätten wir konsequenter und zielstrebiger in Richtung Tor spielen müssen. Wir hatten auch zu einfache Ballverluste im letzten Drittel.” so der Coach weiter zum Spielverlauf, bei dem unsere U19 nach dem 2:1-Auswärtssieg mit drei Punkten die Heimreise antrat.