Lungensport am Vormittag

Dienstags Vormittag von 10.30 Uhr bis 11.30 trainiert die Lungensportgruppe im Gymnastikraum der Sporthallen an der Berliner Straße.
Die Mitglieder sind zum großen Teil von Beginn an dabei. So ist es schwer, einen Vormittagsplatz zu bekommen. Die Warteliste konnten wir jedoch schon abarbeiten.

Die Gruppe wird von der B-Trainerin für Innere Medizin, Beate Feische, geleitet.
Beim Training wird sehr auf den Aufbau und Erhalt der Atemmuskulatur geachtet. Wenn auch der Oberkörpber im Fokus steht, so ist doch ein ganzheitliches Training angesagt. Gleichgewicht, Koordination, Kraft und Ausdauer werden angesprochen.

Regelmäßig wird während der Stunde mit dem Oximeter Sauerstoffgehalt und Puls gemessen.

Jeder Sportler trainiert in seinem Rahmen sitzend oder stehend, so dass die Werte möglichst optimal bleiben.

Zum Stundenablauf gehört immer das “sechs Minuten laufen”.
Die Teilnehmer sollen versuchen in dieser Zeit einem möglichst lange Strecke zurückzulegen ohne in Atemnot zu kommen. Dieser Leistungstest wird in den meisten Lungenkliniken durchgeführt.

Die Gemeinschaft in den Gruppen ist stark und neue Teilnehmer werden offen und freundlich aufgenommen.
Zudem wurde schon einmal eine Defibrilator Schulung durchgeführt, die regelmäßig wiederholt werden soll.