TuS – AUSGEZEICHNET­čĆů

Taten statt Tore – Anerkennung f├╝r Engagement w├Ąhrend der Coronapandemie

Taten statt Tore – so hie├č das Engagement des TuS Sundern w├Ąhrend der Coronapandemie. W├Ąhrend der Ball f├╝r lange Zeit ruhte und alle ‘zuhause bleiben’ mussten, gab es beim TuS im Hintergrund viele flei├čige Helfer, die engagiert mit einem kurzweiligen Programm daf├╝r sorgten, dass der Kontakt trotz Beschr├Ąnkungen nicht abbrach.
Trainingsvideos, N├Ąhen von Masken, Einkaufdienste, die Bulli Suprise Aktion, der Weihnachtsgottesdienst im R├Âhrtalstadion, Wettbewerbe f├╝r die Teams, die Online-Sonderausgaben des TuS Aktuell, der Online Adventskalender, die Durchf├╝hrung des Fu├čballcamps unter Coronabestimmungen und Aktionen rund um die NO RACISM Kampagne – das alles waren Bestandteile der Aktion ‘Taten statt Tore’.

Im Rahmen des Kreisjugendtages wurde der TuS nun f├╝r dieses Engagement ausgezeichnet. Die vom FLVW im Rahmen des Sepp-Herberger-Preises vergebene ‘Anerkennungspr├Ąmie Corona-Engagement’, dotiert mit 500 Euro, wurde nun stellvertretend f├╝r die Abteilung an Andreas M├╝hle und Paolo Brunetti vergeben!

“Der TuS hat dort geholfen,wo es n├Âtig war und mit seiner Aktion ‘Taten statt Tore’ positive Signale f├╝r die gesamte Bev├Âlkerung und das Stadtgebiet Sundern gesetzt!” so das Statement des FLVW.