Pokalfinale der C-Jugend auf Augenhöhe

Beim Pokalfinale der C-Junioren trafen mit der C1 vom TuS Sundern und der C1 vom JLZ Neheim-Hüsten die stärksten Mannschaften des Kreises Arnsberg aufeinander. Die Jungs vom JLZ spielen in der Landesliga und stehen mit fünf Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz. Die Jungs vom TuS spielen eine Klasse tiefer und sind Tabellenführer. Die Mannschaft vom Trainerteam Adrian Möller/Matthias Brünnich gewann bislang alle 8 Meisterschaftsspiele. Gute Voraussetzungen für ein spannendes Finale. Und so kam es dann auch.

Sundern erwischte den besseren Start und drückte Neheim in die eigene Hälfte. Bereits nach 8 Minuten gingen die Schwarzweißen durch Noah Bühne in Führung. Neheim-Hüsten brauchte etwas Zeit, um sich davon zu erholen und fand dann besser ins Spiel. Das Spiel war danach ausgeglichen. Mit einem Distanzschuss gelang Neheim-Hüsten der Ausgleich (26. Minute). Mit einem 1:1 ging es dann auch in die Pause.

Nach der Pause hatte der TuS die Möglichkeit in Führung zu gehen. Das Tor erzielte aber Neheim in der 53.Minute zum 2:1. 9 Minuten später fiel dann auch noch das 3:1 für das JLZ. Eigentlich schon fast die Vorentscheidung. Doch der TuS kam nochmal zurück ins Spiel und erzielte in der der 66. Minute durch Rias Qyqalla das 2:3. Es blieb aber nicht mehr viel Zeit, um noch den Ausgleich zu erzielen. Doch es kam erneut anders. In der letzten Spielminute schoss Neheim-Hüsten noch den Treffer zum 4:2 Endstand.

Matthias Brünnich:

“Als erstes gratulieren wir dem JHV LZ Neheim-Hüsten zum Pokalerfolg. Ich habe heute ein Spiel auf Augenhöhe gesehen und mich gefreut, dass unsere Jungs dem Landesligisten so gut Paroli geboten haben. Schlussendlich war es eine Frage der Effizienz. Neheim gelang es, aus ihren Tormöglichkeiten, Tore zu erzielen und unseren Jungs leider nicht. Unserer Spieler haben alles reingehauen was sie hatten. Leider haben sich einige Spieler ein paar Blessuren zu gezogen. Ich hoffe, dass diese nicht so schlimm sind und wir am kommenden Samstag wieder mit voller Besatzung das nächste Spiel bestreiten können. Wir treffen dann auf den Tabellenzweiten JSG Lütringhausen/Oberveischede/Kleusheim.”