Nächster Zugang für den TuS – Oliver Niedbala kommt zurück

Der TuS Sundern baut weiterhin auf die Jugend, vor allem auch auf die, die aus der Röhrtalschmiede kommt. Mit Oliver Niedbala kommt nun ein Spieler zurück ins Röhrtalstadion, der bereits schon in der Röhrtalschmiede die Schuhe für den TuS schnürte. “Wir sind froh mit Oli Niedbala einen weiteren ehemaligen Jugendspieler, der bis zur U17 bei uns gespielt hat, wieder im Röhtalstadion begrüßen zu dürfen. Dies zeigt, dass unsere Ansätze und Vorstellungen gerade für junge Talente viele Möglichkeiten aufzeigen, die für ihre Entwicklung zur richtigen Zeit kommen.” so Andreas Mühle zur Rückkehr von Niedbala. Der 19-jährige, der ab 2009 das Fußballspielen beim TuS Sundern erlernte, sammelte in seiner Jugendzeit Erfahrungen beim VfL Bochum, ehe er zum SuS Langscheid/Enkhausen kam. Von dort kommt der Mittelfeldspieler zur neuen Saison wieder zurück zum TuS Sundern.”Mich hat die Spielweise und das Gerüst um den Verein herum überzeugt. Mit Sundern sehe ich den nächsten Schritt in meiner Entwicklung. Ich freue mich auf das Team und darauf, dass ich wieder mit alten Bekannten auf dem Platz stehen werde.” so Niedbala. Sein zukünftiger Trainer Fabio Granata kann sich nun also auf einen weiteren jungen talentierten Spieler aus der Röhrtalschmiede freuen.”Oli verfügt über eine hohe spielerische Qualität und ist ein extrem spielintelligenter Spieler. Er ist – wie viele andere auch – ein sehr junger Spieler, der noch enorm viel Entwicklungspotential in sich hat. Gemeinsam wollen wir mit Oli und der gesamten Mannschaft die nächsten Schritte in der Entwicklung machen.” so Fabio Granata.

Foto: Westfalenpost