Damenmannschaft geht mit Frank Meisterjahn in die neue Spielzeit

Nach dem Ausscheiden von Trainerin Andrea Klöpper, die während der Coronapandemie die Prioritäten anders verteilen und ihre Aufmerksamkeit voll auf ihr Unternehmen richten musste, sowie Interimstrainerin Carolin Kießler, bei der nun eine berufliche Veränderung eintritt, geht die Damenmannschaft mit einem neuen Trainer in die Saison 2022/23.

Und dieser ist kein Unbekannter im Kreis Arnsberg. Frank Meisterjahn wird zur neuen Saison das Regimemt übernehmen. Der 55-jährige, der zuletzt die 2.Seniorenmannschaft des SuS Langscheid/Enkhausen trainierte, ist besonders als KJO bekannt und vernetzt. Den letzten weißen Fleck in seiner Vita stellt der Damenbereich dar. “Ich habe riesige Lust auch im Damenbereich eine Trainertätigkeit auszuführen und gemeinsam mit den Mädels weitere junge Talente in den nächsten Jahren in das Team zu integrieren.” so Frank zu seiner Entscheidung.

“Mit Frank steht nun wieder ein Mann an der Seitenlinie, der über eine große Erfahrung im Fußballgeschäft verfügt. Auch seine Netzwerk ist unglaublich groß, sodass wir als Verein und vor allem die Damen davon profitieren können.” so Andreas Mühle.
“Bedanken möchte ich mich auch auf diesem Wege nochmals bei Andrea Klöpper, die über Jahre akribisch und mit großem Engagement einen tollen Job gemacht hat. Ohne Carolin Kießler und Jenny Keggenhoff, die das Team interimsweise in einer schwierigen Phase übernommen haben, wäre es wahrscheinlich schwer gewesen, den Damenfußball in Sundern aufrecht zu halten. Dafür von Herzen ein großes Dankeschön.”

Doch nicht nur auf der Trainerbank gibt es bei der Damenmannschaft Veränderung. Nachdem mit Lisa-Marie Thiele, Lisa Klute und Lisa Tillmann drei Spielerinnen die Mannschaft in Richtung SG Grevenstein/Hellefeld verlassen und Pia Lankes ihre Schuhe an den Nagel hängt, kann der TuS Sundern aber auch Zugänge vermelden. So kommt aus der Jugend Annabell Jürgens zum Team und mit Marina Mau eine externe Spielerin zum TuS. Bereits in der abgelaufenen Saison stießen zudem noch Jana Prumbaum und Lea Ullmann zum Team.

“Leider war es mir nicht möglich die Abgänge persönlich zu verabschieden. Ich wünsche den Mädels für die neue Aufgabe immer den nötigen Spaß und Freude. Nie geht man so ganz und ich freue mich, euch beim TuS begrüßen zu können, wenn vorerst auch als Gegner.” so Andreas Mühle weiter.

Jenny Keggenhoff, die der Mannschaft weiterhin erhalten bleibt, freut sich auf die neue Saison. “Ich freue mich riesig mit Frank jetzt einen männlichen Trainer an meiner Seite zu haben. Ich erhoffe mir zur neuen Saison, dass wir uns für die gute Rückrunde belohnen und uns in der Tabelle besser platzieren als in der letzten Saison.”